Precision Marketing

Henry Ford hat gesagt: “Fünfzig Prozent bei der Werbung sind immer rausgeworfen. Man weiß aber nicht, welche Hälfte das ist.” Im digitalen Zeitalter stimmt das nicht mehr, weil wir über die Mittel verfügen, jedem die Werbung zukommen zu lassen, die die höchste Chance auf Wirkung hat. Gießkanne ist out, Präzision ist in. Wenn der Kunde ein Angebot bekommt, das besser zu ihm, seinen individuellen Bedürfnissen passt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass man ihn zum Kauf bewegt. Das fängt mit einfacher Individualisierung von Startseiten-Teasern an.


 

Kostenlose Beratung

Wir erklären Ihnen wie Precision Marketing funktioniert und wie Sie damit erfolgreicher werden.

Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und vereinbaren Sie Ihr kostenloses und unverbindliches Erstberatungsgespräch!


Personalisierte Startseiten-Teaser

Auf der Startseite wird der Kunde empfangen wie im Entrée eines guten Sportgeschäftes. “Schön, dass Sie mal wieder vorbeischauen, Herr Meier! Wir haben hier einige neue Artikel, die zu dem passen, was Sie neulich gekauft haben und Ihnen sicher gefallen!”. Diese Art von persönlicher Ansprache für den einzelnen Kunden bzw. sein Kundensegment wird mit den Targeting-Funktionen moderner Shopsysteme optimal unterstützt. Die Wirksamkeit ist ungleich höher, als wenn alle dieselbe Werbung (20% auf alles …) bekommen. Dem Kunden wird nur Werbung für Produkte angezeigt, die zu ihm passen.

Produktempfehlungen

Produktempfehlungen sind generell eine Funktion des Handels, traditionell wahrgenommen durch die Sortimentsgestaltung und den persönlichen Einsatz des Verkaufspersonals. Letzteres fällt im E-Commerce weg und wird ersetzt durch die Personalisierungsfunktionen der zugrundeliegenden Plattform. Wir alle kennen und lieben die Funktion von Amazon: Kunden, die dies gekauft haben, haben auch folgendes gekauft oder Hierzu passend. Dieser Service erleichtert es uns, in dem schier unendlichen Sortiment die Dinge zu finden, die uns interessieren, ohne dass wir aktiv danach suchen müssen. Anbieter erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass solche Produkte gekauft werden: Eine Win-Win-Situation. Diese Technik kann auch angewendet werden, wenn der Kunde nicht aktiv auf die Website kommt, sondern, wenn bestimmte Ereignisse eintreten.

Trigger-/Dialog-Marketing

Solche ereignisbezogenen Kommunikationen sind beispielsweise der Geburtstag des Kunden, die Tatsache, dass er nach der Registrierung 2 Wochen lang nichts gekauft hat oder ein zurückgelassener Warenkorb, der nicht gekauft wurde. Das Wissen, dass man durch die Interaktion des Kunden mit der Plattform gewonnen hat, kann hier gezielt verwendet werden, um eine persönliche, relevante Ansprache zu realisieren.